HERZLICHE EINLADUNG ZU UNSEREN NÄCHSTEN GOTTESDIENSTEN!

Sonntag, 25.10.2020, 9:30 Uhr, Christuskirche Bad Radkersburg:
Themengottesdienst „Hoffnung in Christus-Quelle des Lebens!“

Samstag, 31.10.2020, 9:30 Uhr, Christuskirche Bad Radkersburg:
Reformationsgottesdienst

Sonntag, 1.11.2020, 10:00 Uhr, Evang. Friedhof, Zeltinger Str.:
Friedhofsandacht
KEIN GOTTESDIENST IN DER CHRISTUSKIRCHE!

Herzliche Einladung zum Familien-Gottesdienst mit biblischen Erzählfiguren und Flötenmusik!

Wann: Sonntag,18.10.2020, 9.30 Uhr
Wo: Evang. Christuskirche Bad Radkersburg, Langgasse 52

Mit uns feiert unserer Pfarrerin Dr. Mariann Pratl-Zebinger! Zauberhafte biblische Erzählfiguren der Künstlerin Angelika Greiner
zeigen das „Gleichnis vom Festmahl“! Sie erzählen von Gemeinschaft, vom Frieden und vom Überwinden der Gegensätze.
Rosemarie Meyer spielt auf der Flöte.

Wir freuen uns auf euch!

WIR GRATULIEREN UND SAGEN „DANKE!“

Herzliche Einladung zu einem besonderen Gottesdienst mit unserer Pfarrerin Dr. Marianne Pratl-Zebinger!

Wann: Sonntag, 13. September 2020, 9:30 Uhr
Wo: Christuskirche, Langgasse 52,
8490 Bad Radkersburg

Aufgrund der Corona-Pandemie konnten in den letzten Monaten keine Hausbesuche bei „runden“ Geburtstagen erfolgen. Daher wollen wir an diesem Sonntag alle diese Jubilar/innen beglückwünschen.
Außerdem soll den Frauen unseres Arbeitskreises herzlich für ihr langjähriges Engagement gedankt werden!

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Ihre Evang. Pfarrgemeinde Radkersburg

INFORMATIONEN ZUR AKTUELLEN LAGE

Liebe Gemeinde!
Wie Ihr wisst, wären ab kommendem Sonntag (17.5.) theoretisch wieder Gottesdienste in unseren Kirchen möglich. Unsere Presbyterien haben aber entschieden, dies vorläufig nicht zu tun: Wir werden noch den ganzen Mai beim jetzigen Format der Online-Gottesdienste bleiben und erst danach überlegen, wie wir weiter vorgehen.

Ein paar Worte zum Hintergrund dieser Entscheidung: Die Vorsichtsmaßnahmen, die derzeit noch geboten sind (Gesichtsmaske, Beschränkung der Mitfeiernden, kein gemeinsames Singen, Abkürzung der Feier, usw.) verunmöglichen uns das, was in unseren Augen einen Gottesdienst ausmacht. Unter einem Gottesdienst stellen wir uns vor, dass wir jeden jederzeit herein bitten können, dass wir notfalls zusammenrücken, dass wir lauthals miteinander lobsingen, dass wir fröhlich lachen und solang beisammen blieben können, wie es uns freut, ohne ständig auf der Hut vor zu viel Nähe zu sein. Sobald das wieder möglich ist, werden wir die Ersten sein, die einen Jubelschrei tun.